11.04.2022

Schulsozialarbeit: Koalition ignoriert weiterhin das Problem

Die regierungstragenden Fraktionen schieben weiterhin das Finanzierungsproblem der Schulsozialarbeit vor sich her, kritisiert die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. 

Dazu sagt Susan Sziborra-Seidlitz, Sprecherin für Bildung der grünen Landtagsfraktion: „Im heutigen Finanzausschuss zum Haushaltsplan für den Bereich Bildung haben die Koalitionsfraktionen keine Lösungen präsentiert. Auch wurde der Antrag der grünen Landtagsfraktion dazu abgelehnt, der einen Weg zur Finanzierung aufzeigte. Es zeigt einmal mehr, dass der Koalition sowie der Landesregierung sowohl die Belange der Kinder und Jugendlichen aber auch die Finanzierungsnöte unserer hochverschuldeten Kommunen egal sind. Stattdessen nimmt sie den Abbau von Schulsozialarbeit in Sachsen-Anhalt fahrlässig in Kauf. Und das, obwohl unser Bundesland diese besonders benötigt, weil es bundesweit die höchste Schulabbrecherquote hat. Wir fordern weiterhin ein Landesprogramm in der Höhe von 11 Millionen Euro für die Finanzierung der Schulsozialarbeit und den dazugehörigen Netzwerkstellen im Haushalt einzustellen, um die Kommunen von ihrem Finanzierungsanteil zu entlasten.“

Yves Rackwitz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit