Leitbild Landwirtschaft 2030: Logischer Schritt für zukunftsfähige und nachhaltige Landwirtschaft

24.04.2018

Das Landwirtschaftsministerium hat heute das „Leitbild Landwirtschaft 2030“ veröffentlicht. „Die Veröffentlichung des Leitbilds ist der logischer Schritt, um zu einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Landwirtschaft zu kommen. Wenn ein Prozess angestoßen wird, muss er auch zu Ende geführt werden“, sagt Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

„Bei dem Leitbild handelt es sich nicht um das Konzept des Landwirtschaftsministeriums, sondern um das kompromisshafte Ergebnis eines breit angelegten Arbeitsprozesses. Das Leitbild ist eine Grundlage, um wichtige Fragen zur Zukunft der Landwirtschaft in Sachsen-Anhalt zu beantworten“, so Lüddemann, die Beispiele nennt: „Wie wollen wir das Ziel erreichen, dass Landwirtinnen und Landwirte die Erzeugnisse ihrer Höfe besser direkt vermarkten können? Wie kommen wir zu einer einheitlichen Kennzeichnung der Haltungsformen? Wie können in Kantinen von öffentlicher Institutionen verstärkt Lebensmittel aus regionaler und tiergerechter Haltung serviert werden?“

„Das Leitbild ist für uns als grüne Landtagsfraktion ein weiterer Anlass, weiter im Dialog mit allen beteiligten Verbänden zu bleiben. Wir laden ausdrücklich die Verbände, die sich aus dem Arbeitsprozess des Landwirtschaftsministeriums zurückgezogen haben, ein, sich zu beteiligen. Denn jetzt geht es darum, wie wir konkret die einzelnen Ziele erreichen wollen und welche Schritte dafür notwendig sind.“

Hintergrund:

Das „Leitbild Landwirtschaft 2030“ ist der Abschluss eines Arbeitsprozesses, das im Mai 2017 begonnen hatte und vom Landwirtschaftsministerium angestoßen wurde. In zehn Arbeitsgruppensitzungen und unter der Leitung eines externen Moderators wurden 38 Ziele formuliert, die den Grundkonsens der Beteiligten wiedergeben. Mehr Information dazu finden Sie hier.

Ansprechpartnerin