Mobilitätswende statt Diesel-Gipfel

28.11.2017

Beim so genannten Diesel-Gipfel heute in Berlin hat Kanzlerin Angela Merkel mit Vertretern von Kommunen und Ländern mehr Investitionen für umweltfreundliche Mobilität beschlossen. „Die Kanzlerin greift jetzt grüne Ideen auf, für die wir oft belächelt worden sind. Der Diesel-Gipfel zeigt, dass eine grüne Mobilitätswende notwendiger denn je ist. Mehr Carsharing, Radverkehr, ÖPNV und Elektroautos, die mit Ökostrom betankt sind: Das ist die Zukunft“, sagt Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

 

Die grüne Landtagsfraktion setzt sich für eine umfassende grüne Mobilitätswende ein: „In Sachsen-Anhalt sind viele Projekte mit der grünen Regierungsbeteiligung angestoßen worden. Diese gilt es jetzt umzusetzen“, so Lüddemann. Als Beispiel nennt sie den Ausbau von Radwegen an Landesstraßen, die Planung von Radschnellwegen und die Beschaffung von E-Autos für Ministerien und Landesbehörden. „Die Kommunen müssen für den Ausbau der Radinfrastruktur und des ÖPNV finanziell ausgestattet werden, um Planungssicherheit zu bekommen“, fordert Lüddemann.

Ansprechpartnerin

Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Referentin für Pressearbeit
0391 5604008