50-50
Ländlicher Raum

Ländlicher Raum

Ländlicher Raum

Der ländliche Raum steht vor großen strukturellen Herausforderungen. Schulen schließen. Arztpraxen machen zu. Es gibt weniger Arbeitsplätze und weniger Fachkräfte. Junge Leute wandern in die Städte ab.

Regionales Wirtschaften

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen dem ein Konzept des Regionalen Wirtschaftens entgegen. So soll der ländliche Raum wieder attraktiver werden. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen die lokal vorhandenen Ressourcen nutzen und die Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft, das Handwerk und die Unternehmen verbessern. Regionales Wirtschaften führt vor allem zu einer höheren regionalen Wertschöpfung, einer besseren Transparenz für die Verbraucherinnen und Verbraucher und damit zu mehr Handlungsspielraum im ländlichen Raum.

Natürliche Ressourcen

In der Landwirtschaft sollen die natürlichen Ressourcen geschont werden. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN möchten keine Intensivtierhaltung und keine Gentechnik auf dem Acker.  Ziel ist es, eine ökologische Landbewirtschaftung ohne den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und künstlichem Dünger zu etablieren. Die so erzeugten hochwertigen Naturprodukte und Nahrungsmittel sollen regional verarbeitet werden. So entstehen neue Arbeitsplätze auf dem Land.

Den ländlichen Raum gezielt stärken

Auch der naturverträgliche Tourismus kann weiter entwickelt werden. Dabei sind die Bekanntheit der geschichtlichen Orte sowie der geschichtliche und geistige Reichtum des Landes Sachsen-Anhalt herauszustellen. Die ländlichen Versorgungsstrukturen im Bereich Bildung, Gesundheit, Verkehr und Einzelhandel sind gezielt zu steuern und zu verbessern. Wir unterstützen die Einführung von Regionalsiegeln, die regionale Vermarktung und auch Dorfladeninitiativen.

Wichtige Dokumente

Pressemitteilungen

Logischer Schritt für zukunftsfähige Landwirtschaft
24.04.2018
Das Landwirtschaftsministerium hat heute das „Leitbild Landwirtschaft 2030“ veröffentlicht. „Die Veröffentlichung des Leitbilds ist der logischer Schritt, um zu einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Landwirtschaft zu kommen. Wenn ein Prozess… 
Themengebiete:
Existenz der Milchviehbetriebe sichern
19.04.2018
Die Milchkrisen der vergangenen Jahre zeigen, dass der Milchmarkt nicht funktioniert. Regelmäßig kommt es EU-weit zu Milchüberschussmengen mit der Folge von ruinösen, niedrigen Milcherzeugerpreisen und des Sterbens von Milchviehbetrieben. Zur… 
Themengebiete:
Im ländlichen Raum schlägt das Herz von Sachsen-Anhalt
12.04.2018
Der Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) hat in einem Positionspapier an die Politik appelliert, sich für gelingende Einwanderung, Integration und die Einbeziehung aller Menschen einzusetzen, um die ländlichen Räume in Ostdeutschland zu stärken.… 
Themengebiete:
Ländliche Räume dürfen nicht abgehängt werden
31.01.2018
Am kommenden Freitag wird sich der Bundesrat zur zukünftigen Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) ab dem Jahr 2021 positionieren. Dorothea Frederking, agrarpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert deshalb… 
Themengebiete:
Freispruch von ARIWA-Filmteam: Starkes Signal für den Tierschutz
11.10.2017
Vor dem Magdeburger Landgericht fand heute die Berufungsverhandlung im Fall eines Filmteams der Tierschutzorganisation Animal Rights Watch statt. Die Tierschützer von ARIWA veröffentlichten 2013 heimlich aufgenommenes Filmmaterial aus der „van… 
Themengebiete:
Lasst die Sau raus – aus dem Kastenstand
04.05.2017
Zur heutigen Debatte im Landtag zur Schweinehaltung erklärt Dorothea Frederking, agrarpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90 /DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt 
Themengebiete: